Mebel Hummig ist ein Multitalent: Noch während ihrer Ausbildung zur Fachlehrerin am Staatsinstitut macht sie sich einen Namen in der Musikszene und möchte nun ganz neue Wege gehen.

 

 

Heute haben wir eine ehemalige Fachlehreranwärterin bei uns im Gespräch. Einige kennen sie vielleicht bereits aus der Musikerszene, denn Mebel Hummig ist in Augsburg bekannt wie ein bunter Hund. Durch Straßenmusik, mit der sie sich die Ausbildung finanzierte und Mitwirken in verschiedenen Bands, wie z. B. „Katze mit Bart“ oder der Mädchenband „Mississippi Isabel“, machte sich Mebel bereits vor über zwei Jahren einen Namen in Augsburg.

Mit 16 Jahren beginnt Mebel ihre Ausbildung zum Fachlehrer hier am Institut in Augsburg. Schnell wird der jungen Musikerin jedoch klar, dass die Ausbildung nicht ihren Vorstellungen entspricht und sie sich in diesem Beruf nicht so entfalten kann, wie sie es gerne möchte. Sie schließt das erste Ausbildungsjahr ab und beendet ihre Lehrerlaufbahn dann schließlich im zweiten Schuljahr. In der Zeit danach schlägt sich Mebel mit Jobs im Café und ihrer Straßenmusik durch, den Berufswunsch Lehrer lässt sie jedoch noch nicht ganz aus den Augen und somit entschließt sie sich zu einer zweijährigen Ausbildung an einer Hauswirtschaftsschule, um danach den Beruf als Fachlehrer für Ernährung und Hauswirtschaft erlernen zu können. Im Rahmen der Hauswirtschaftsschule absolviert Mebel gerade ein Praktikum im Montessori Kinderhaus, hier bei uns im Institutsgebäude, sie ist ihrer ehemaligen Ausbildungsstätte somit wieder ganz nah und es gibt ein Wiedersehen mit Lehrern und ehemaligen Mitstudierenden.

Wir fragen Mebel, ob sie denn nun im September mit ihrer Ausbildung zum Fachlehrer für Ernährung und Hauswirtschaft in München beginnen wird und sind von der Antwort sichtlich überrascht: Ein klares „Nein“ bekommen wir zu hören, denn Mebel hat sich mal wieder etwas Neues einfallen lassen. Sie möchte ihre Eltern im familieneigenen Betrieb unterstützen. „Hummig Effects“ ist ein bekannter Name in der Pyrotechnikszene und bildet eigene Leute im Bereich Großfeuerwerk und Bühnenpyrotechnik aus. Die hier ausgelernten Pyrotechniker kommen in Serien wie „Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ zum Einsatz oder wirken bei verschiedensten Theaterinszenierungen mit. Das Geschäft mit der Pyrotechnik ist spannend und abwechslungsreich, genau das, was Mebel sich von ihrem Beruf wünscht.

Genauso interessant wie ihre berufliche Laufbahn ist auch Mebels musikalische Karriere. Bereits mit sechs Jahren bekommt die Musikerin Klavierunterricht und spielt zudem noch Gitarre und Mandoline. Zu Beginn war Mebel hauptsächlich durch Straßenmusik bekannt. Vor zwei Jahren trat sie dann ihrer ersten Band „Katze mit Bart“ bei, welche bekannt ist durch Auftritte bei Augsburger Veranstaltungen wie dem „Lechflimmern“. Die Band löste sich jedoch nach zweieinhalb Jahren wieder auf und Mebel wirkt nun in zwei anderen Bands mit. Seit ca. vier Monaten ist sie in der Mädchenband „Mississippi Isabel“ und seit ca. einem halben Jahr in dem Trio „Jonehans und Maybellene“ festes Mitglied. Die Musikrichtung gibt sie mit Bluegrass, Country und Folk-Pop an. Wer Maybellene (wie sich Mebel mit Künstlernamen nennt) gerne einmal live sehen möchte, der kann sich über die Facebookseiten der Bands über aktuelle Auftritte und Termine informieren.

Interview von 13.7.2016 / Lisa Lang

 

Wir verwenden Cookies!

EU-Richtlinie zu Cookies: mehr erfahren ...

Ich akzeptiere!